Fördervorhaben

Wir erbitten Ihre Mithilfe und Spenden bei mehreren Fördervorhaben.

Spendenaufruf: Präsentation von zwei Cranach-Gemälden im neugestalteten Dommuseum

Das Dommuseum im Meißner Dom wurde 1999 mit Mitteln des Dombau-Vereins eingerichtet und bedarf jetzt, nach über 20 Jahren, einer Überarbeitung und Modernisierung. Der erste Teil konnte am 31. Oktober 2018 eröffnet werden. Doch zwei wesentliche Räume sind noch neu zu gestalten. Diese Maßnahme ist für 2020 geplant. Leider fehlt bei der Finanzierung noch ein Restbetrag. Der Dombau-Verein hofft, diese Mittel durch Spenden aufbringen zu können.

Die wohl wichtigste Aufgabe des Dombau-Vereins ist es, bei der Erhaltung des Meißner Doms zu helfen und das Leben am und im Dom zu unterstützen. Die Zuwendungen lassen sich vier Gruppen teilen:

Die Johannesglocke entstand 1929 anlässlich der 1000-Jahrfeier Meißens nach einem Entwurf von Emil Börner, dem damaligen Leiter der Porzellan-Manufaktur.

Der Dombau-Verein förderte 2017 die Kennzeichnung von zwei historischen Grabstellen im Meißner Dom, die lange unbeachtet geblieben waren.

Newsletter

Jetzt anmelden:

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok